Den ersten Einblick in Campus Consult e. V. kannst Du bei einem unserer Infoabende erlangen. Hier erfährst Du alles Wichtige über unsere Vereinsleben und unsere Projekte. Auch wenn Du nicht zwingend zu einem Infoabend erscheinen musst um ein Teil von Campus Consult e. V. zu werden, würden wir uns freuen, Dir zu dieser Gelegenheit alle notwendigen Informationen und Hinweise für Deinen Erfolgreichen Start mitgeben zu können. Dazu anmelden kannst Du dich hier.

Wenn Du in unser Mentorenprogramm einsteigst, wirst Du in einer Gruppe mit anderen, interessierten Studierenden durch einen erfahrenen Mentor als Deinen persönlichen Ansprechpartner bei Deinen ersten Schritten bei Campus Consult e. V. begleitet.

Durch verschiedene Schulungen und Workshops werden Dir die Grundlagen von Campus Consult vermittelt und Deine persönlichen Perspektiven aufgezeigt. Zeitgleich wirst du dein erstes Projekt bei Campus Consult, das sogenannte „Anwärterprojekt“ bestreiten. In einer Gruppe von 2-4 Trainees bearbeitest du eine Case Study um den Ablauf eines externen Projekts anhand dessen zu erlernen. Außerdem hast du die Möglichkeit dich in dieser Zeit auch schon in den verschiedenen Kompetenzteams wie Qualitätsmanagement, IT, Human Resources, Marketing/PR, Finanzen & Recht und Vertrieb zu engagieren.

Nachdem Du das Mentorenprogramm absolviert hast, giltst Du offiziell als Junior Mitglied. Nach einer Probezeit von 3 Monaten hast du anschließend die Möglichkeit zum vollwertigen Mitglied von Campus Consult zu werden.

Du bekommst die Chance zur aktiven Mitgestaltung des Vereins durch:
► die Übernahme von verschiedenen Führungspositionen
► die Teilnahme an Mitgliederversammlungen und dortiges Stimmrecht

Du kannst Dich persönlich weiterentwickeln durch:
► exklusive Schulungen anderer Mitglieder und externer Coaches
► die Möglichkeit in externen Projekten mit Unternehmen aktiv zu werden

Auch nach Deinem Studium und somit nach Deiner aktiven Vereinszeit kannst Du als Alumnus/Alumna den Verein weiterhin unterstützen und sicherstellen, dass die Wissensweitergabe gefördert wird.